Jazzlog 9/2015

September 30, 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Was treibt eigentlich die Avantgarde? Der Kanzler spricht mit seinen Händen. Simon Kanzler’s Talking Hands haben mit ihrem zweiten Album Dialogue sicherlich kein Popalbum erschaffen. Es ist eher ein hochinteressantes Klangerlebnis, abseits vom Erwarteten.

Die Sorcerers haben mit ihrem titellosen Album ein schönes Late-Night-Jazz-Album herausgebracht. Es atmet den Flair von B-Movie-Soundtracks. Lustig.

Back 2 Love heißt das neue Album von ex-Incognito-Sängerin Maysa. Eleganter Soul-Jazz, der auf der Zunge schmilzt wie edle Vollmilchschokolade.

Das verflixte 7. Album hat das kanadische Souljazz Orchestra mit Resistance aufgenommen. Diesmal ist es fast purer Afrobeat. Aber eben ohne jegliche Ecken und Kanten.

Vennart, ex-Oceansize, hat ein etwas rauh klingendes Progalbum veröffentlicht. So richtig kann ich mich nicht für The Demon Joke erwärmen.

Interessanter finde ich die Prog/Elektronik/Gothic-Melange von Uwe Cremer. Er hat das Album This Burning Part of Me als Level Pi veröffentlicht. Auf zwei Stücken singt der Kanadier Timothy Smith, dessen Stimme mich aber nicht so begeistert. Die CD als Ganzes ist aber empfehlenswert. Cremer kann seine Gitarre wie David Gilmour sngen lassen, macht er aber zu wenig auf dieser Platte.

Und der Meister selbst? David Gilmour hat mit Rattle that Lock ein solides Soloalbum veröffentlicht. Es ist aber von sehr, sehr düsterer Grundstimmung. Hanging on in quiet desperation is the English way.

Den sonnigen Kalifornier von Spock’s Beard ist hingegen ein bärenstarkes Album gelungen mit The Oblivion Particle, ihrem zwölften Studioalbum. Ted Leonard ist ein erstklasiger Sänger und Neal Morse wird nicht mehr vermisst.

Samuel Hällkwist hat ein Avantgarde-Rock-Album mit u.a. Richard Barbieri, Guy Pratt und Pat Mastelotto aufgenommen. Variety of Live ist sher abwechlungsreich und wert gehört zu werden.

Rico Rodriguez ist gestorben. Der Posaunist hatte unzählige Soloalben veröffentlicht. Mir war er aber nur als Mitglied der Specials bekannt.

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Jazzlog 9/2015 auf Semantik und Übertragung.

Meta

%d Bloggern gefällt das: