Jazzlog #6 2014

Juni 30, 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Eine Enttäuschung ist das neue Incognito Album. Die ersten drei Tracks sind Totalausfälle, dann wirds ein bißchen lebendiger. Amplified Soul kann mich aber auch in der Folge nicht wirklich begeistern. Schon Surreal war enttäuschend. Dazwischen hat Bluey ein ganz exquisites Soloalbum gemacht. Woran also liegt es?

Das Rebecca Trescher Fluxtet produziert auf Nucleus hingegen komplexe Soundgebilde. Die fließen aber nur langsam. Die Atmosphäre ist meditativ und ernst. Interessant, aber auch fordernd, da man Stillsitzen und Zuhören muss.

Meshell Ndegeocello legt mit Comet, Come To Me ein Album vor, dessen komplexe afrikanische Rhythmen mit einer nur hauchdünnen Harmonieschicht bedeckt sind. Das ist Haute Cuisine, aber wie es halt bei dieser exquisiten Zubereitungsweise üblich ist, ist man hinterher nicht satt. Comet, ihr Kindlein – oh, comet doch all.

Hiromi hat mit ihrem Trio Project ein weiteres Studioalbum gemacht. Es heißt Alive, weil sie – wie sie selbst sagt – den Livesound des Trios im Studio reproduzieren wollte. Nun ja, dieses Trio ist ganz klar ein Live-Act und ein Studioalbum kann ihm nie gerecht werden. Trotzdem ist es ein Genuss, dem Spiel der Altmeister Anthony Jackson und Simon Phillips zuzuhören.

GusGus gibts auch schon ein Weilchen. Jetzt haben sie ein nettes Elektronic Pop-Album vorgelegt. Stellenweise (Crossfade) klingen sie wie Depeche Mode. Meist aber bewegt sich die Musik zwischen Synthie-Pop und Chillout. Ach ja, das Album heißt Mexico.

Und ein neues Acoustic Enlacement-Album gibt es bei Google-Play: Transport ist grooviger Smooth-Jazz mit Widerhaken https://play.google.com/store/music/album?id=Bu7nzecloisttwgatthn5unakta

Mit Horace Silver ist einer der letzten Bebop-Größen gestorben. Er wurde 85 Jahre alt.

Bobby Womack hat sich auch verabschiedet von der Bühne des Lebens.

Advertisements

Tagged:, , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Jazzlog #6 2014 auf Semantik und Übertragung.

Meta

%d Bloggern gefällt das: