Molekulare indische Küche – oder was?

April 8, 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Rudresh Mahanthappa Samdhi (2011) ACT

Line-Up: R. Mahanthappa (as), David Gilmore (g), Rich Brown (b), Damion Reid (dr), „Anand“ Anantha Krishnan (mridangam, kanjira)

Mahanthappa ist nicht nur ein Saxofonvirtuose, sondern auch ein Kompositions- und Arrangiergenie. Er scheint ohne jede Anstrengung Jazz, klassische indische Musik und Elektronik zu vermischen. Das Resultat ist nicht nur schmackhaft, sondern auch neu und aufregend.

Das erste Stück Parakram #1 ließ mich das Schlimmste befürchten. Was liegt nun vor mir? 65 anstrengende Minuten? Aber ich hätte mich nicht sorgen gebraucht. Killer killte meine Ängste. Der Track pulsiert vor Energie. Damion Reid muss hurtig sein, um den Beat zu halten, der von Krishnan definiert wird. Browns elektrische  Bassgitarre fließt mehr durch den Track als dass sie groovt. But what a killer!

Playing With Stones wird angeführt von einem lyrischen Sax. Browns repetitiver Bass leistet Widerspruch. Dann fällt alles auseinander. Mahanthappa improvisiert über dem Vakuum, Auf Rune kann Gilmore sein Können zeigen, aber das Stück funktioniert nur durch die übereinander gelegten Gitarrenspuren.

Das Ganze ist mehr als ein Haufen Virtuosen. Breakfastlunchanddinner ist der Beweis. Mahanthappa and Gilmore spielen in Frage und Antwort Modus. Und es groovt. Ein großartiges Solo von Brown gibt’s auch noch.

Parakram #2 bringt uns zurück auf den Boden der Tatsachen. Großartiges Echo-Sax und ein Drum-Computer. Das Sax poltert wie eine Billiardkugel durch meinen Kopf. Disharmonien zuhauf. Reinigung für das Gehirn. I love this piece.

Der Rest ist pure Glückseligkeit. Mahanthappa kommt nach Deutschland. I’ve got my ticket and  I’m ready to ride.

Ein Interview: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=bEQgoo_IRrk

Advertisements

Tagged:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Molekulare indische Küche – oder was? auf Semantik und Übertragung.

Meta

%d Bloggern gefällt das: